Rentnerin bei Zusammenstoß mit Kind schwer verletzt

Neuburg (intv) Eine 66-jährige Fußgängerin wurde am Donnerstag zwischen 18.00 und 19.00 Uhr auf dem Gehweg in der Berliner Straße von einem bislang unbekannten Kind angerempelt. Die Rentnerin zog sich bei dem Sturz eine Beckenfraktur zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Neuburg verbracht.

Die 66-Jährige war am Donnerstag im Zeitraum von 18.00 bis etwa 19.00 Uhr zusammen mit ihrem Ehemann zu Fuß auf dem Weg zum Neuburger Volksfest. In der Berliner Straße auf Höhe eiens Supermarktes  kam ihnen eine Frau mit drei Kindern entgegen. Die Frau führte einen Kinderwagen mit, in dem sich ein Kleinkind befand. Dann waren bei ihr noch ein ca. 5 Jahre alter Junge und ein ca. 10 Jahre altes Mädchen. Der Junge hat dort auf dem Gehweg herumgeblödelt und ist dabei versehentlich mit der Rentnerin zusammengestoßen. Diese stürzte dabei auf den Gehweg und konnte nicht mehr aufstehen.

Die Frau mit den drei Kindern erklärte der 66-Jährigen mit ausländischen Akzent, dass sie nur schnell ihre Kinder nach Hause bringen und dann mit dem Auto wieder an die Unfallstelle zurückkommen würde. Dann wollte sie die scheinbar verletzte Rentnerin auch ins Krankenhaus fahren. Sie verließ die Unfallstelle in Richtung Böheimbstraße.

Nachdem die Frau nach längerer Warten nicht an die Unfallstelle zurückgekommen ist, hat die Verletzte einen Rettungsdienst verständigt. Sie wurde anschließend mit dem Rettungswagen wegen der bei dem Sturz erlittenen Beckenfraktur ins Krankenhaus nach Neuburg gebracht.

Hinweise zu der bislang unbekannten Frau mit den drei Kindern werden erbeten an die PI Neuburg.