Relegation: Zwei Absteiger

Gerolfing/Manching (intv) Alles oder nichts in der Landesliga-Relegation – Der FC Gerolfing benötigte nach der 0:3-Pleite im Hinspiel gegen Gilching fast schon ein Fußballwunder. Beim SV Manching war nach dem 1:1 gegen Kirchheim noch alles offen.

Der FC Gerolfing erwischte im Rückspiel einen Blitzstart nach Maß. Bereits nach einer Minute erzielte Dennis Volk die 1:0-Führung. Die Gastgeber hatten nur zwei Minuten später die Riesenchance zum 2:0. Doch Adrian Müller versagten die Nerven.  Der Gast aus Gilching bis dato wohl noch in der Kabine, doch die Antwort konnte sich sehen lassen: Ein langer Ball hebelt die komplette Abwehr aus und Ramon Adofo behielt vor FCG-Goalie Ernhofer die Nerven. Jetzt benötigte Gerolfing schon vier weitere Tore. Das war unmöglich, im Gegenteil: Ramon Adofo erzielte nach 28 Minuten auch noch das 2:1 für die Gäste. Das war am Ende auch der Endstand. Der FC Gerolfing ist damit abgestiegen.

Der SV Manching erwischte ebenfalls einen Auftakt nach Maß. Nach 18 Minuten traf Claudio Maritato zur 1:0-Führung. Fabian Loens erzielte den 1:1-Ausgleich. Im Anschluss verpasste Frank Lustig gleich zwei Mal die erneute Führung. Er traf nur das Aluminium. Die Gäste sollten die Partie am Ende durch Tore von Engin Özbey (53.) und Fabian Loens (72.) für sich entscheiden. Der SC Kirchheim und der TSV Gilching machen nun also den Aufstieg in die Landesliga unter sich aus. GerIm alles entscheidenden Spiel um den Aufstieg müssen jetzt der TSV Gilching und der SV Kirchheim. Der SV Manching muss damit nach nur einem Jahr in der Landesliga den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten.