Relegation: SV Zuchering gewinnt gegen FT Ringsee

Ingolstadt (intv) Der SV Zuchering darf auch nächste Saison in der Kreisklasse spielen. In der zweiten und entscheidenden Relegationsrunde setzte sich die Mannschaft von Spielertrainer Michael Olah vor über 500 Zuschauern knapp mit 1:0 gegen die FT Ringsee durch.

Dabei dominierte der A-Klassen-Vizemeister mit Trainer Irfan Sener über die kompletten 90 Minuten klar das Geschehen – nur Zählbares sprang für die im Abschluss zu nervös agierenden Ringseer nicht heraus. Vor allem Alexander Lir hätte bereits nach zwölf Minuten die Führung erzielen müssen, traf aber nach einer sehenswerten Kombination über links Außen freistehend aus fünf Metern nur den bereits geschlagenen SV-Keeper Czekala. Ringsee machte das Spiel, war aber am gegnerischen Strafraum meist mit dem Latein am Ende, Zuchering lauerte auf Konter und schlug nach 38 Minuten auch eiskalt zu.

Bei einem langen Ball in den Strafraum nutzte Raphael Reichenberger ein Missverständnis in der FT-Abwehr und schob als lachender Dritter zum glücklichen 1:0 ein – völlig aus dem Nichts die Halbzeitführung für Zuchering.

Und auch in Hälfte Zwei das gleiche Bild. Ringsee rannte an, blieb in Tornähe aber blass, während sich Zuchering jetzt nur noch aufs Ergebnisverwalten beschränkte. Nach 78 Minuten erhielt die Aufholjagd der Sener-Truppe einen weiteren Dämpfer. Eine unglückliche Aktion von Max Auernhammer war dem Unparteiischen eine Ampelkarte wert, erst kurz vor dem Schlusspfiff war mit einem weiteren Platzverweis für den Zucheringer Jan Kosemund zwar wieder „Waffengleichheit“ hergestellt, sportliche Ausrufezeichen konnten aber beide Mannschaften in einem insgesamt sehr zerfahrenen Spiel nicht mehr setzen.

Am Ende schafft der SV Zuchering auch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg auf der Zielgeraden noch den Klassenerhalt, während die FT Ringsee nach Platz Drei im Vorjahr erneut denkbar knapp am Aufstieg vorbeischrammte. Für Michael Olah, der als Trainer zum Landesligisten FC Gerolfing zurückkehrt, wie für Irfan Sener, der ebenfalls die FT Ringsee verlassen wird, ein emotional denkbar unterschiedlicher Tag des Abschieds.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar