Rekordspende für soziale Einrichtungen in Ingolstadt

Gestern erzielten 3.131 Audianer beim 24-Stunden-Lauf einen sensationellen Erfolg. Von Samstag auf Sonntag liefen sie für einen guten Zweck insgesamt 17.924 Runden durch das Werk, denn pro gelaufene Runde spendete Audi fünf Euro. So kamen insgesamt 89.620 Euro zusammen, die das Unternehmen am Ende auf 150.000 Euro aufrundete.

Auf dem Siegertreppchen standen am Ende die Teams „Bodyshop-Runners A4“ mit 136 gelaufenen Runden, das Team „Brussels“ mit 135 Runden und das „Team EK-Entwicklung Aufbau“ mit 133 Runden. Auch die kreativste Mannschaft „Austraineert“ wurde ausgezeichnet. Die Siegerteams erhielten jeweils einen Pokal, eine Urkunde und einen Gutschein für eine Gruppenaktiviät.

Nach der Siegerehrung wurden den Vertretern der sozialen Einrichtungen die Schecks übergeben. Der Erlös geht an die Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule, das Caritas-Zentrum St. Vinzenz Ingolstadt, den Piustreff-Sozialdienst katholischer Frauen e.V., die Alzheimer Gesellschaft Ingolstadt e.V., Künstler an die Schulen e.V. sowie an den Ingolstadt und die Klinik Clowns e.V.. Die Einrichtungen beschäftigen sich passend zum 24-Stunden-Lauf mit den Themen Gesundheit und Sport.