Reiterdemo im Pyrbaumer Forst gegen Schotterstraße

(Pyrbaum) (intv) Für die großen Holzerntemaschinen, Zufahrt und Abtransport der gefällten Bäume wurde im Pyrbaumer Forst ein breiter Schotterweg angelegt. Kaum passierbar für Waldspaziergänger, Radfahrer und Reiter, fanden Vertreter der Grünen, des Bund Naturschutz und der Reiter und luden zu einer Ortsbegehung in den Staatsforst an der Brandmühle ein. Ihre Forderung: Bewirtschaftung und Erholungswert sollen miteinander vereinbar sein. In dem Konflikt mit den Bayerischen Staatsforsten bahnt sich zwischenzeitlich aber bereits eine Lösung an. Alle Beteiligten trafen sich am Montag an einem runden Tisch. Das Ergebnis: derzeit ist nur der grobe Schotterunterbau aufgebracht, um die Zufahrt für die Waldarbeiten zu sichern. Im Frühjahr wird sich entscheiden ob eine Deckschicht aus Sand aufgebracht wird, oder parallel ein neuer Sandweg entsteht. Auch werden speziell für Reiter ausgerichtete Freizeitkarten erstellt.