Rein in die Donau

Ingolstadt (intv) Rein ins kühle Nass. Rund 30 Wasserwachtler wagen sich beim traditionellen Adventsfackelschwimmen am Sonntagabend in die Donau. Vom alten Pegelhäuschen am Glacis geht es rund zwei Kilometer flussabwärts. „Wir wollen damit unsere Einsatzbereitschaft unter Beweis stellen. Die Weihnachtszeit eignet sich da gut, weil wir gleich wissen, wie wir uns im Ernstfall im kalten Wasser verhalten müssen.“, erklärt Elmar Nöth, stellvertretender technischer Leiter der Kreiswasserwacht Ingolstadt.

Bereits zum 48. Mal fand das frische Vergnügen statt. Mit dem Schwimmen will die Wasserwacht auch darauf hinweisen, dass sie rund um die Uhr zu jeder Jahreszeit für uns da ist. Nach einer halben Stunde und einem reibungslosen Ablauf ging es für die Truppe zurück an Land.