Raupe vs. Spielplatz

Neuburg an der Donau (intv) Er gilt als gesundheitsgefährdend und der Kontakt mit ihm kann starke Hautausschläge und Allergien auslösen. Bereits gestern hat das Stadtbauamt Neuburg zwei Spielplätze gesperrt, den Spielplatz in Heinrichsheim und den Spielplatz in Alt-Zell. Denn genau hier hat der Eichenprozessionsspinner seine Eier abgelegt. Statt schaukelnder Kinder sieht man nur rot-weißes Absperrband. Doch das soll sich so schnell wie möglich wieder ändern. Laut Informationen der Stadt Neuburg wird einen Fachfirma in den nächsten Tagen mit der Entfernung der Insekten beginnen. Mit speziellen Geräten werden die Raupen direkt von den Bäumen abgesaugt. Bis dahin bleiben die Spielplätze geschlossen. Erst wenn sichergestellt ist, dass von dem Gesundheitsschädling keinerlei Gefahr mehr ausgeht, werden sie wieder freigegeben.