Radl-Fieber in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Die Ingolstädter Radlnacht ist mittlerweile fast zwei Jahre her, doch das Fahrrad-Fieber ist nach wie vor ungebrochen und hat mittlerweile auch die Stadträte angesteckt. Ab 4. Juli heißt es für die Politiker deshalb in die Pedale, fertig und los! Denn Ingolstadt nimmt erstmals am deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ teil. Ziel ist es, in drei Wochen möglichst viele Kilometer zu radeln. „Ich wünsche mir, dass unsere Stadträte im Schnitt mehr als 176 Kilometer radeln und damit die Gewinnerkommune vom vergangenen Jahr überbieten“, so Oberbürgermeister Christian Lösel. Hohe Erwartungen an die Stadträte, die nicht ganz unbegründet sind. Denn auf die fleißigste Radl-Kommune warten bundesweite Auszeichnungen und hochwertige Sachpreise. Da heißt es im Juli also Zähne zusammen beißen und fest in die Pedale treten. Der sogenannte „Stadtradler-Star“ vielleicht noch etwas mehr als die anderen Teilnehmer. „Dabei handelt es sich um einen Sportler, der in den drei Wochen das Auto stehen lässt und komplett aufs Fahrrad umsteigt“, so Lösel. Am Stadtradeln können übrigens nicht nur Stadträte teilnehmen, sondern alle Bürgerinnen und Bürger. Dieses Jahr wird es dann wohl erstmals ein Derby geben, denn Schrobenhausen nimmt auch an dem Wettbewerb teil.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar