Radeln für guten Zweck

Ingolstadt (intv) An Flüchtlingsrouten nach Deutschland mangelt es nicht. Menschen aus Nordafrika wählen bevorzugt die über Marokko, Spanien und Frankreich. Ein kräftezehrendes Unterfangen weiß der Ingolstädter Student Felix Mödl. Als aktiver Flüchtlingshelfer kennt er die Schicksale und die Hoffnungen. So rief er ein besondere Hilfsaktion ins Leben. Die Flüchtlingsroute entlangradeln von Ingolstadt zurück nach Marokko. So verband er seine Leidenschaft Rennradeln mit einem guten Zweck. Über 3000 Kilometer legte er in 37 Tagen zurück. Insgesamt 22 000 Euro Spendengelder waren die Bilanz, Gelder die vor allem jungen Flüchtlingen in Ingolstadt zugute kommen werden.