Prozessauftakt verschoben: Angeklagter schwer verletzt

Ingolstadt (intv) Ursprünglich sollte ab Montag am Ingolstädter Landgericht der Mord an der 12-Jährigen Franziska verhandelt werden. Aber am Dienstag wurde der Angeklagte Stefan B. in der JVA Kaisheim von einem Mithäftling angegriffen und so schwer verletzt, dass der Prozessauftakt nun verschoben werden musste. Die Hintergründe der Tat sind immer noch ungeklärt und die Tat selbst sorgt für vor allem in den sozialen Netzwerken für Diskussionen. Mitleid gibt es so gut wie keines. Der 27-Jährige Angeklagte erlitt Stichverletzungen an Kopf und Hals. Zwar ist Stefan B. Mittlerweile wieder außer Lebensgefahr, die Tat hat aber dennoch Einfluss auf den für Montag angesetzten Prozessbeginn. Der Termin wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.