Prominenter Besuch: Wolfgang Krebs als Ministerpräsidenten in Scheyern

Scheyern (intv) Wenn in Scheyern die Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten – Stoiber, Beckstein und Seehofer – zu Besuch ist, dann muss es etwas zu feiern geben. Im Rahmen des Brauereifests des Klosters Scheyern, holte der Schützenverein Scheyern am Freitag den Kabarettist Wolfgang Krebs und die Bayerischen Löwen in ihr Festzelt.

Standesgemäß, wie es sich für einen bayerischen Ministerpräsidenten gehört, betrat Horst Seehofer die Festzeltbühne während der bayerische Defiliermarsch aufgespielt wurde. Oder besser gesagt Wolfgang Krebs betrat in Gestalt der Ministerpräsidenten die Bühne. Und der Kabarettist und Imitator verstand es aufs Feinste in die jeweiligen Rollen zu schlüpfen. Längst imitiert Wolfgang Krebs nicht mehr nur Seehofer, Beckstein oder Stoiber. Neuerdings schlüpft er auch in die Rolle des Schorsch Eberl, ein bayerisches Original aus einer Gemeinde dessen Name niemand versteht, aber der für viele andere stehen könnte. Den mehr als 300 Zuschauern im Bierzelt gefiel es sichtlich was der Ausnahmeimitator am Freitag auf der Bühne darbot. Scheinbar mühelos schlüpft Wolfgang Krebs in seine unterschiedlichen Rollen. Musikalisch unterstützt wurde er an diesem Abend von den „Bayerischen Löwen“ mit ihrem bayerischen Blechgesang. Krebs kopierte seine Figuren authentisch und schaffte es gleichzeitig lokale Bezüge herzustellen. Mühelos gewann er so an diesem Abend die Sympathie des Publikums.