Privileg und Bürgerpflicht: Bundestagswahl in der Region

Ingolstadt (intv) Die Region hat gewählt. Bis genau 18 Uhr haben heute die Wahllokale geöffnet. Gewählt wurden die Bundestagsabgeordneten für die 19. Legislaturperiode. Während sich die Mehrheit der Deutschen laut Umfragen weiterhin eine Kanzlerin Angela Merkel wünscht, könnten die großen Volksparteien CSU/CDU sowie die SPD deutlich abrutschen. Keinen Glauben schenken wollte dem heute Mittag Reinhard Brandl, der für seinen dritten Einzug in den Bundestag kandidiert hat, er sieht Umfragen generell kritisch.

Wer die deutsche Bevölkerung in den kommenden vier Jahren im Bundestag repräsentieren wird, wird im Laufe des Wahlabends feststehen. Denkbare Regierungsbündnisse reichen über die Fortsetzung der großen Koalition, bis zur sogenannten Jamaika-Koalition von CDU/CSU FDP und den Grünen. Ein Koalitionsbündnis mit der AfD schließt die Partei selbst übrigens kategorisch aus.