Postiver Trend: Frauenbeschäftigung steigt an

Ingolstadt (intv) Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt: Die Beschäftigungsquote von Frauen ist im Osten Deutschlands deutlich höher als im Westen. Bundesweit liegt die Quote bei 51,8 Prozent. In der Region 10 zeichnete sich in den letzten Jahren ein stetiger Zuwachs der Frauen mit Beschäftigung ab. Im Vergleich liegt sie mit 52,3 Prozent knapp über dem Durchschnitt. In der Region geht jede zweite Frau zwischen 18 und 64 Jahren einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Seit 2006 ist die Beschäftigungsquote von rund 46 auf über 52 Prozent gestiegen. Dieser Trend beschäftigt auch die Mitarbeiter der Arbeitsagentur. „Wir liegen ja was den Bundesdurchschnitt angeht, aber auch was den bayernweiten Schnitt betrifft, relativ gut, es könnte aber auch durchaus ein wenig besser sein. Da muss man ganz offen und ehrlich sein,“ so Pressesprecher Peter Kundinger.