Positive Bilanz der 44. Ingolstädter Herbstwiesn

Ingolstadt (intv) Kaum wurden Dirndl und Lederhose aus dem Schrank geholt, so schnell verschwinden sie auch wieder dorthin zurück. Nach zehn Tagen Fahrspaß, Bierzelt, Dirndl und Lederhosen endete das 44. Ingolstädter Herbstvolksfest am Sonntag und liefert zufriedenstellende Zahlen. Seit dem Anstich von Oberbürgermeister Christian Lösel, stürmten über 150.000 Festbucher die Schanzer Wiesn, Marktmeister Marcus Jaud ist zufrieden. Innerhalb der zehn Festtage tranken die Besucher rund 810 Hektoliter, davon etwa 576 Hektoliter Bier. Es blieb weitestgehend friedlich. Was sich auf alle Fälle bewährt hat, war das zweite Festzelt. Laut Jaud wurde dieses positiv angenommen und somit seien die Festwirte und damit auch er zufrieden. Doch nicht nur die Festzelte lockten die Besucher auf den Festplatz. Auch die 72 Fahrgeschäfte und 20 Warenstände zogen die Besucher an. Somit war die Schanzer Wiesn ein voller Erfolg.