Porträt Luitgard Müller

Langenmosen (intv) Genau 2.000 lebende Personen in Bayern haben ihn – den Bayerischen Verdienstorden. Dieser wurde vergangenen Mittwoch von Ministerpräsident Horst Seehofer persönlich verliehen – an 45 Menschen, die besondere gesellschaftliche Leistungen vollbracht haben. Eine von ihnen ist Luitgard Müller aus Langenmosen. Die für ihr unerschöpfliches und ehrenamtliches Engagement ohne Frage den Orden verdient hat. Sie kümmerte sich um sozial Schwache und unterstützte sie um ihnen Halt und eine positive Lebenseinstellung zu geben. Gründete eine Selbsthilfegruppe des „Restless-Legs-Syndroms“ und rief die Aktion „Disko Fieber“, nach etlichen schweren Autounfällen durch alkoholisierte Jugendliche, ins Leben.