Polizisten aus der Region helfen in München

Ingolstadt / München (intv) Hunderte Polizisten aus der Region waren am Freitagabend im Rahmen des Amoklauzfs in München im Einsatz. Ein junger Mann, 18 Jahre alt, in psychaitrischer Behandlung, Fan von so genannten Ego-Shootern – zieht zur Feierabendzeit los und erschießt neun Menschen. Die meisten davon nicht älter, als er selbst, noch Kinder. Anschließend tötet er sich selbst. Die Pistole hatte er aus dunklen Kanälen im Internet. Lange Zeit war nicht klar, ob es weitere Täter gibt, die im Stadtgebiet unterwegs sind. Die Polizei löste in München Terroralarm aus. Alleine das Polizeipräsidium Oberbayern in Ingolstadt schickte über 200 Polizisten – davon viele hier aus der Region. Auch die Menschen hier sind betroffen.