Polizei warnt vor falschen Beamten

Neuburg (intv) Ein 65-Jähriger meldete sich aufgrund eines Zeitungsartikel,  in dem vor dem Auftreten von falschen Polizeibeamten gewarnt worden war,  bei der Polizei in Neuburg. Demnach war ein Unbekannter (ca. 175 – 180 cm groß, 50 Jahre alt, schlank, dunkelblonde kurzes schütteres Haupthaar, sprach hochdeutsch) am Vormittag des 12. Dezember bei ihm. Der Mann zeigte einen Ausweis mit einem Stern vor und erzählte, dass ein Dieb erwischt worden war,  in dessen Navi die Franz-Hoffmann-Straße eingegeben war. Deswegen müsse er die Terrassentüre des 65-Jährigen auf Einbruchspuren überprüfen. Der Wohnungsinhaber begleitete den Unbekannten ständig, außerdem hatte er Besuch von einem Nachbarn. Das war wohl auch der Grund warum sich der Unbekannte recht schnell wieder verabschiedete.

Zwischenzeitlich wurde ein weiteres Auftreten des angeblichen Polizeibeamtens, dieses Mal in Begleitung eines zweiten Mannes, bekannt. Personen, bei denen Ähnliches passiert ist, sollen sich bei der Polizei in Neuburg melden.