Polizei kassiert die meisten Punkte

Schrobenhausen (intv) Lasagna mit Couscous und Avocadocreme oder Kalbsrückentasche mit Steinpilztagliatelle: Diese und viele weitere schmackhafte Spezialitäten wurden am Samstagabend bei der Kochshow „Biss um Biss“ in Schrobenhausen vor den Augen der Zuschauer live zubereitet. Drei Teams waren bei dem Wohltätigkeitswettbewerb der Stadtmarketinggenossenschaft gegeneinander angetreten. Die Nase vorne hatten am Ende die Hobbyköche der Polizeiinspektion Schrobenhausen. Sie gewannen den Preis für die beste Vorspeise sowie das beste Dessert. „Wir haben Gerichte kreiert, die in keinem Kochbuch stehen“, so Polizeihauptkommissar Franz Merkl.

Die Auszeichnung für die leckerste Hauptspeise räumte das Team des BRK-Kreisverbandes ab. „Aufgrund unserer Schichtpläne konnten wir nur ein einziges Mal probekochen“, erklärte Rettungssanitäter Bertram Hlawatsch stolz. Vollen Einsatz am Herd zeigten auch die kochbegeisterten Mitarbeiter der Schrobenhausener Feuerwehr: Sie konnten die Jury zwar geschmacklich nicht vollends überzeugen, sorgten aber mit einer Flambier-Einlage in voller Brandschutzausrüstung für feurigen Applaus beim Publikum.

Rund 450 Zuschauer waren in die Alte Schweißerei gekommen, um den Küchendreikampf zu verfolgen und sich an zahlreichen Messeständen kulinarisch verwöhnen zu lassen. Durch den Abend führte Sternekoch Christian Loisl. „Die Vielfalt und Professionalität der präsentierten Gerichte hat mich begeistert“, so der Erdinger. Spargelkönigin und Jurorin Sina Göppel fügte hinzu: „Es ist wirklich sehr schwer, hier Punkte zu verteilen“.

Die Preisgelder gehen nun an soziale Einrichtungen. Der Verein Wirbelwind aus Ingolstadt, die Hospizgruppe Schrobenhausener Land sowie das Familienhaus „Alte Mühle“ in Waidhofen dürfen sich über Spenden in Höhe von insgesamt 1.100 EUR freuen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar