Polizei jetzt bei Facebook und Twitter

Ingolstadt (intv) Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord ist ab sofort auch in den sozialen Medien vertreten. Am Donnerstag hat das Präsidium seine Öffentlichkeitsarbeit auch auf Facebook und Twitter ausgedehnt. So will die Polizei die Öffentlichkeit noch schneller und vielfältiger über Einsätze und über ihre Tätigkeit informieren. Da große Teile der Bevölkerung in der Region die sozialen Kanäle nutzen, können sie auch auf diesem Weg schneller und uminttelbar erreicht werden. Der Erfolg dieser Strategie zeigte sich in der Vergangenheit zum Beispiel bereits bei den Anschlägen von München oder auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. Dabei hatte die Polizei sehr erfolgreich über Facebook und Twitter die Menschen auf dem Laufenden gehalten. Vor allem kann die Polizei auf diesem Weg Falschmeldungen und Gerüchten entgegenwirken.

Facebookseite des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord

Twitter-Account des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord

 

Das Foto zeigt Polizeipräsident Günther Gietl und Polizeivizepräsident Herbert Wenzl (Quelle: Polizei)