Polizei entdeckt Hanfpflanzen an einem Hopfengarten

Reichertshofen (intv) Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag eine kleine Hanfplantage an einem Hopfengarten in der Nähe von Reichertshofen entdeckt. Als die Beamten den Hopfenbauern zur Rede gestellt haben, stellte der schnell klar, dass er die Pflanzen nicht für den Eigenkonsum angebaut hat. Er folgte dem Rat eines Biobauern, den Hanf zum Schutz gegen Hasen und sonstige Tiere anzupflanzen.

Diese Methode des Pflanzenschutzes ist zwar grundsätzlich erlaubt, allerdings ist dafür eine Genehmigung notwendig, die der Landwirt aber nicht hatte. Gegen den Hopfenbauern wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.