Politischer Aschermittwoch in Pfaffenhofen

Pfaffenhofen (intv) Horst Seehofer hat beim politischen Aschermittwoch in Passau beinahe die Stimme verloren. Doch tapfer hielt er trotz Heiserkeit seine Rede bis zum Schluss durch und die Stimmung dort war gewohnt deftig – wohl auch dank Starkbier.

Nicht ganz soviel davon floss bei der CSU im Landkreis Pfaffenhofen. Die traf sich in Lindach bei Hohenwart und setzte auf vollkommen trockene Sachpolitik. Obwohl oder auch weil es im Kreistag erst kürzlich zu Auseinandersetzungen mit der FDP kam.
Die SPD Rohrbach verzichtete auf lange Reden und ließ sich von dem Wolnzacher „Luis“ unterhalten. Seine bayerischen Moritaten
und G´stanzl bezogen sich allerdings auch auf einige lokalpolitischen Zusammenhänge. Unterhaltsam waren sie allemal.