PlayOffensive Ausbildung: McMillan und Salcido engagieren sich auch abseits vom Eis

Ingolstadt (intv) Nach diesem fulminaten Wochenende und dem vierten Sieg in Folge stehen der ERCI schon mit einem Bein in den Pre-Playoffs. Doch auch abseits vom Eis sind die Jungs gut drauf. So waren heute im Rahmen der Initiative PlayOffensive der Arbeitsagentur die beiden Panther-Stars Brandon McMillan und Brian Salcido an der Freiherr-von-Ickstatt-Realschule.

Neben Autogrammen gaben die Sportler auch Tipps zur Berufsorientierung. „Als ich aufgewachsen bin, haben mich meine Eltern erst soviel Hockey spielen lassen, wie ich wollte, als ich auch gut in der Schule war. Die Schüler lernen viel in verschiedenen Fächern und Büchern, aber auch die Klassengemeinschaft ist wichtig“, so Brian Salcido (frei übersetzt). Die Pantherspieler betonen: Die Anforderungen auf und abseits vom Eis sind gar nicht so unterschiedlich. „Da gibt es schon Parallelen. In der Schule müssen die Jugendlichen gemeinsame Projekte machen und Teamgeist zeigen. Nichts anderes machen wir beim Eishockey, wir spielen im Team, um ein Tor zu schießen“, erklärt Brandon McMillian.

Seit mittlerweile neun Jahren gibt es die PlayOffensive. Sie zielt darauf ab, die Schüler durch positive Vorbilder bei der Berufsorientierung zu motivieren. Brian und Brandon gingen beide auf die High School, Salcido hat einen College-Abschluss. Mit Anfang 20 begannen sie Ihre Profikarriere.

„Macht das was euch Spaß macht, dann werdet ihr Erfolg haben“, rät McMillan den Realschülern. Er würde am liebsten Eishockey spielen, bis er 65 ist.