Platzt die Mega-Sparkassenfusion?

Ingolstadt/Pfaffenhofen/Eichstätt (intv) Möglicherweise steht die geplante Dreier-Fusion der Sparkassen Ingolstadt, Eichstätt und Pfaffenhofen auf der Kippe. Wie Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker intv bestätigte, hat er heute Vormittag die Verhandlungen vorzeitig verlassen. Herker sitzt im Verwaltungsrat der Sparkasse Pfaffenhofen. Er sagte, dass er sich was Chancen und Lasten angeht unfair behandelt sieht. Eine Fusion sei etwas anderes, als eine Übernahme. Ingolstadts OB Christian Lösel hofft dennoch weiterhin auf eine Lösung am Verhandlungstisch.