Menschen mit Behinderung backen Plätzchen

Ingolstadt (intv) Die Lebenshilfewerkstätte am Franziskanerwasser in Ingolstadt hat sich in eine vorweihnachtliche Adventsbäckerei mit duftenden Plätzchen verwandelt. Menschen mit Behinderung waren nicht an ihrem gewöhnlichen Arbeitsplatz anzutreffen, sondern mit Kochlöffel und Ausstechform bewaffnet, in der Küche des Gebäudes. Mit Liebe zum Detail und in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit haben sie Butterplätzchen, Kokosmakronen und viele andere Leckereien gebacken. Organisiert wurde das Backvergnügen von den Offenen Hilfen und der öffentlichen Behindertenarbeit. Wer jetzt Lust bekommen hat selbst die Kochschürze anzulegen, findet hier ein einfaches, aber leckeres Rezept für Butterplätzchen.

Zutaten:

150 g Butter

125 g Zucker

1 Ei

1 Päckchen Vanillezucker

Zitronenschale

250 g Mehl

 

Zubereitung:

Butter, Zucker, Ei, Vanillezucker und Zitronenschalen zusammenfügen und zu einer Schaummasse verquirlen.

Dann das Mehr unterrühren und mit den Händen kneten.

Der Teig kommt anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Danach können sie den Teig ausrollen und mit verschiedenen Formen ausstechen.

Bei 160 – 175 Grad werden die Plätzchen dann 10 Minuten lang gebacken.

Zum Schluss können Sie die süßen Kekse nach Belieben mit Zuckerguss oder flüssiger Schokolade bestreichen und mit Streuseln verzieren.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar