Philipp Brosche erhält Kulturförderpreis Pfaffenhofen

Pfaffenhofen (intv) Junge Talente und kulturelles Engagement fördern. Das ist ein wichtiges Anliegen der Stadt Pfaffenhofen. Deshalb vergibt sie jährlich den Kulturförderpreis. Am Dienstagabend durfte sich der Musiker und Maler Philipp Brosche über die Auszeichnung für 2016 freuen.

Es ist ein besonderer Preis für den bescheidenen Künstler, der ungern im Rampenlicht steht. In seinem Atelier in der alten Kämmerei fühlt er sich wohler. Es ist die Ruhe, die Philipp hier so sehr genießt. Schon als Kind hat er gern gezeichnet. In der Schule belegt er den Kunst Leistungskurs, später folgt ein Kunststudium. Die Liebe zur Musik entdeckt er mit 15. Da brachte er sich das Gitarre spielen selber bei.

Eines seiner Kunstwerke hängt nun im Pfaffenhofener Rathaus. „Da gab es mal eine Aktion bei einem Supermarkt, da musste man so Bildchen zusammenfügen. Das hat mich so fasziniert und irgendwann ist dadurch dann das Bild entstanden.“, erklärt er.

Kommendes Jahr möchte der 27-Jährige eine eigene Ausstellung in Pfaffenhofen organisieren.