„Pflege ist bunt“: Erster Ingolstädter Pflegetag

Ingolstadt (intv) Irgendwann trifft es jeden. Wir werden alt und sind auf Hilfe angewiesen. Wie sich ein Mensch fühlt, der im Hören, Sehen und der Beweglichkeit eingeschränkt ist, konnten gestern die Besucher des ersten Ingolstädter Pflegetags im Stadttheater erleben. Die Besucher konnten sich nicht nur, mittels eines speziellen Anzugs, der gewisse Alterserscheinungen simuliert, in alte Menschen hineinfühlen. Es war auch möglich, sich über die Vielseitigkeit der Berufe in der Pflegebranche zu informieren, nach dem Motto „Pflege ist bunt“.

Ziel der Veranstaltung war es, in Zeiten des Fachkräftemangels, junge Menschen für die Pflegeberufe zu interessieren und mit Vorurteilen aufzuräumen. So wurde gezeigt, dass ein Beruf im Pflegebereich viel mehr ist, als Senioren nur ins Bett zu bringen und zu versorgen. Es gehört auch viel Organisationstalent und Einfühlungsvermögen dazu. Viele Weiterbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel der Studiengang Health Care Studies, ermöglichen zudem verschiedenste Karrieremöglichkeiten, wie zum Beispiel in der Verwaltung und Leitung eines Seniorenheimes.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar