Pfarrer aus Bistum Eichstätt in Untersucherungshaft

Landkreise Roth/Neumarkt: Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Priester aus dem Bistum Eichstätt. Der Vorwurf lautet: Schwerer sexueller Missbrauch. Unter Ausschluss der Presse wurde heute in Kirchen Reichertshofen und Sengenthal im Landkreis Neumarkt eine Erklärung dazu verlesen. Der Pfarrer wechselte von dort vor neun Jahren im Landkreis Roth. Der heute 48-jährige Geistliche soll sich zwischen 1998 und 2001 an einem Buben vergangen haben. Inzwischen sitzt der Pfarrer in Untersuchungshaft. Er schweigt bislang zu den Vorwürfen.