Pfaffenhofener Natur- und Energiepark zum Anfassen und Begreifen

Pfaffenhofen (intv) Wie macht man aus Sand und Sonne Strom? Diese einfache Frage können die wenigsten beantworten. Obwohl das Prinzip in unserem Alltag mittlerweile allgegenwärtig ist. Denn Sand und Sonne sind die wichtigsten Bestandteile der zahllosen Photovoltaikanlagen auf unseren Dächern. Auch auf dem Solarcarport von Pfaffenhofen. Der steht nur einen Steinwurf weit vom neuen Natur- und Energiepark am Stockerhof. Neben diesem Veranstaltungsort mit Biergarten, mitten auf der grünen Ilmwiese, sind jetzt insgesamt elf Stationen eingeweiht worden. Dort kann man unter anderem auch mit eigener Muskelkraft spüren, wieviel Energie im Wind steckt – und lernen wie daraus Strom gemacht wird. Statt grauer Theorie erleben die Besucher, wie moderne Technik die Energiewende möglich machen könnte. Kindgerecht sind die einzelnen Stationen aufbereitet. Sie richten sich nicht nur an Schulen und Kindergärten, sondern auch an Erwachsene. Errichtet hat den Park der Energie- und Solarverein Pfaffenhofen, unterstützt vom bayerischen Umweltministerium.