Pfaffenhofener dürfen bei der Gestaltung des neuen Hallenbads mitbestimmen

Pfaffenhofen (intv) Es war Ende Oktober, als die Pfaffenhofener im Rahmen eines Bürgerentscheids abstimmen durften. Dabei haben sie sich für ein neues Hallenbad entschieden, das sowohl Vereine als auch Familien nutzen können. Nun, zwei Monate später, sind die Planungen bereits in vollem Gange – dabei geht es auch um die Innenaussstattung des neuen Bads. Und auch bei dieser Frage dürfen wieder die Bürger mitbestimmen. In einem ersten Schritt dürfen die Bürger über Ausstattungsschwerpunkte abstimmen, zum Beispiel Wasserspielgeräte oder Sauna. Anschließend geht es dann an die Ausstattungsmerkmale, zum Beispiel Wasserrutschen oder Massagedüsen. Allerdings handle es sich dabei um keine absolute Abstimmung sondern um ein informelles Verfahren, um ein Meinungsbild der Bürger zu bekommen. Der Stadtrat verwendet dieses Meinungsbild aber als Entscheidungsgrundlage, so Bürgermeister Thomas Herker. Anfang Februar werden die Fragebögen verschickt. Die Kosten für das neue Hallenbad sind auf maximal 15 Millionen Euro begrenzt, rund 5,5 Millionen Euro stehen für zusätzliche Elemente zur Verfügung.