Pfadfindergruppe löst Großeinsatz der Ingolstädter Polizei aus

Ingolstadt (intv) Ein Spiel einer Pfadfindergruppe löste Mittwochnachmittag einen Großeinsatz der Polizei in Ingolstadt aus. Mehrfach ging der Hinweis ein, dass in der Ludwigstraße ein junger Mann mit einer Pistole mit Schalldämpfer unterwegs sei. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelte. Hintergrund war das Suchspiel einer 70-köpfigen Pfadfindergruppe aus Nordrhein-Westfalen. Die Kinder und Jugendlichen sollten fiktiv entflohene Wachsfiguren finden. Der 31-jährige Spielzeugwaffenbesitzer erhielt eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.