Perspektive dank Beschäftigung

Eichstätt (intv) Ob einzelne Möbelstücke oder gleich eine ganze Wohnungsauflösung: Die Eichstätter Dienste holen gebrauchte Einrichtungsgestände ab, bereiten Sie auf und verkaufen Sie für einen erschwinglichen Preis wieder weiter. Dieses soziale Modell unterstützt jedoch nicht nur Menschen mit einem kleinen Geldbeutel. Die Einrichtung im Buchtal ebnet Langzeitarbeitslosen den Weg zurück ins Berufsleben – und das seit mittlerweile 10 Jahren.

Neben der Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt bieten die Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte auch pädagogische Hilfe an, wie beispielsweise Suchtberatung oder praktische Lebenshilfestellung; die soziale Einrichtung ist stark mit anderen Organisationen vernetzt. Der Erfolg spricht für sich: Mehrere Hundert Menschen ohne Jobaussicht konnten bisher vermittelt werden. „Motivation und Selbstwertgefühl ist dabei das A und O“, erklärt Betriebsleiterin Brigitte Chmielorz. Gefördert werden die Projekte unter anderem durch das Eichstätter Jobcenter und den Europäischen Sozialfonds. Mittlerweile gibt es die Institution seit 10 Jahren. Der Anfang war alles andere als einfach, erinnert sich Diplom-Pädagoge Bernhard Dittrich, ein Mann der ersten Stunde.

Doch bis heute ist das Engagement ungebrochen. Am Mittwoch, den 14. Oktober, können Sie sich selbst davon überzeugen. Zum Jubiläum bieten die Eichstätter Dienste einen Tag der offenen Tür mit Führungen an. Los geht’s um 13:30 im Buchtal 67 in Eichstätt. Vielleicht ist ja das ein oder andere Schmuckstück für Sie dabei.