Perlen, Schürzen und jede Menge Herzblut

Ingolstadt (intv) Sie liebt Feiertage, weil sie dann ungestört arbeiten kann. Ihre Inspiration holt sie sich nicht von Modezeitschriften oder anderen Designern, viel mehr legt sie Wert auf eigene Ideen und ausgefallene Farbkombinationen. Beate Holzmair ist zur Zeit wohl die gefragteste Dirndldesignerin in der Region. Dieses Jahr feiert ihr Label „Silk and Pearls“ 10-jähriges Bestehen. Zusammen mit ihrem Team stellt sie mittlerweile mehrere tausend Dirndl pro Jahr her. Doch aller Anfang ist schwer, auch für die 33-jährige Beate Holzmair. So hält sie sich in den ersten Jahren mit diversen Nebenjobs über Wasser, ihren Traum hat sie aber nie aus den Augen verloren. Sie absolviert zwei Ausbildungen zur Schneiderin, macht ihren Meister und studiert nebenbei Modedesign. Danach macht sie sich zunächst mit einem anderen Modelabel selbstständig. Doch die Nachfrage nach handgefertigten Dirndln wird immer größer. Vor sieben Jahren hat sich Beate dann auf Tracht spezialisiert – mit Erfolg. In ihren beiden Ateliers in Jebertshausen bei Wolnzach sowie in Niederbayern beschäftigt sie mittlerweile 26 Angestellte. Am Samstag, den 10. Mai stellt Beate Holzmair ihre neue Dirndl-Kollektion vor. Die Modenschau findet in der Siegelhalle in Wolnzach statt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar