Pendlerbewegungen in der Region

Ingolstadt (intv) Umziehen für den Job? Was für die einen selbstverständlich ist, bringen andere nur schwer über sich. Dann schon lieber pendeln. In der Region bieten sich auch viele Möglichkeiten dazu, so auch im Landkreis Eichstätt. 52.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte leben dort, jedoch arbeiten nur 35.400 auch in der Altmühlregion. Rund 15.800 Menschen pendeln nach Eichstätt. Dem stehen 32.600 Auspendler entgegen.

In Ingolstadt sieht die Lage anders aus. Rund 95.200 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten hier. Davon sind 40.000 Arbeiter Einpendler. Trotz der mehr als guten Arbeitsmarktlage fahren 17.300 Menschen täglich in andere Städte zum Arbeiten, darunter München, Pfaffenhofen und Eichstätt.

Auch im Landkreis Pfaffenhofen zeigen sich viele Menschen zum Pendeln bereit. 16.300 Einpendlern stehen 30.500 Auspendler entgegen. Die meisten fahren zur Arbeit nach Ingolstadt, München oder Freising.

Nach Neuburg-Schrobenhausen pendeln täglich 10.500 Menschen zur Arbeit. Von dort weg in Richtung Ingolstadt, Pfaffenhofen oder München bewegen sich 18.500 Arbeitnehmer.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar