Pegelstände an Donau und Altmühl steigen

Ingolstadt (intv) Die Nachwirkungen des gestrigen Sturmtiefs Burglind sorgen für steigende Pegelstände an der Altmühl und an der Donau. In Neuburg wird der Donaupegel voraussitchlich in der Nacht die Meldestufe eins knapp überschreiten. In Ingolstadt voraussichtlich ebenfalls im Laufe des morgigen Tages. Ein größeres Donauhochwasser ist in der Region nach derzeitigem Stand nicht zu erwarten. Die Altmühl ist von Treuchtlingen bis Eichstätt bereits über die Ufer getreten und hat Meldestufe 2 überschritten. Auch in Beilngries wird der Pegel morgen Meldestufe zwei überschreiten. Heute Nachmittag ist der Wasserstand im Oberlauf der Altmühl zwar vorübergehend gesunken, wird aber nach Einschätzung des Wasseriwrtschaftsamts wegen weiterer Regenfälle wieder steigen. Pegelstände und Warnmeldungen finden Sie aktuell auf der Internetseite des Hochwassernachrichtendienstes.