Passauer Neue Presse kauft Donaukurier

Ingolstadt (intv) Die Donaukurier-Verlagsgruppe gehört in Zukunft zur Passauer Neuen Presse. Das ostbayerische Medienhaus wird den Ingolstädter Verlag zum 1. Januar übernehmen. Damit schließen sich zwei große bayerische Verlagshäuser zusammen. Als großer Verlag wollen sich die Häuser auf dem umkämpften Werbemarkt durchsetzen. Laut Donaukurier-Herausgeber Georg Schäff seien beide Verlagshäuser kerngesund und haben dieselbe Philosophie. Durch den Zusammenschluss könne die starke Stellung des Donaukurier und seiner Heimatzeitungen dauerhaft gesichert werden. Das Kartellamt muss der Übernahme noch zustimmen. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.