Papp-Panzer in den Händen der Staatsanwaltschaft

Ingolstadt/Steinkirchen (intv) Ein Wagen im Gaudiwurm des OCV Steinkirchen sorgte vergangenen Sonntag für Aufsehen. Der Papp-Panzer mit der Aufschrift „Ilmtaler Ayslabwehr“ und „Asylpaket III“ erhitzte in ganz Deutschland die Gemüter. Medienberichten zufolge hat die Kriminalpolizei Ingolstadt nun ihre Ermittlungen abgeschlossen und den Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben. In dem Fall sind rund 15 Strafanzeigen und Beschwerden eingegangen; alle Beteiligten wurden bereits vernommen. Die Staatsanwaltschaft muss nun entscheiden, ob es sich bei dem Panzer um die freie Meinungsäußerung handelt oder doch um Volksverhetzung.