Panther kämpfen sich zurück in die Spur

Ingolstadt (intv) Der ERC Ingolstadt gewinnt sein Spiel in der Deutschen Eishockeyliga gegen die Schwenninger Wild Wings am Freitagabend mit 4:2. Vor 3.800 Zuschauern in der Ingolstädter Saturn Arena überzeugte der ERCI lange Zeit, vor allem durch den zurückgekehrten Willen. Eine Woche nach der Entlassung des Chef-Trainers Emanuel Viveiros trat damit endlich das erhoffte Erfolgserlebnis ein. Der ERC war zuvor auf dem letzten Tabellenplatz versumpft und auch die Kritik an Sportdirektor Jiri Ehrenberger war zuletzt immer lauter geworden.

Von Beginn an waren die Panther voll da und mit der, trotz des sportlich tiefen Tals, erneut herausragenden Unterstützung des Publikums im Rücken, merkte man den Spielern von Interimstrainer Peppi Heiß an, dass sie unbedingt ein Zeichen setzen wollten. Obwohl die Panther eine Zwei-Tore-Führung herschenkten, waren sie über das gesamte Spiel doch die wesentlich hungrigere Mannschaft gegen die die Wild Wings aus Schwenningen am Ende zu wenig entgegen zu setzen hatten. Am Sonntag treten die Panther beim Tabellenführer Adler Mannheim an. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.

Die Spielberichte sehen Sie am Montagabend in unserem sportpanorama.