Panther heiß auf eine erfolgreiche Generalprobe

Ingolstadt (intv) Am Freitag, den 14. September startet der ERC Ingolstadt in die neue DEL-Saison. Im Vorbereitungsendspurt gab es zuletzt zwei 1:3-Testspiel-Pleiten gegen die Augsburger Panther und die Dornbirn Bulldogs aus Österreich. ERC-Trainer Doug Shedden musste dabei allerdings auch einige Ausfälle kompensieren, dass gleich vier Stürmer nicht auf dem Spielberichtsbogen standen – für den 57-Jährigen kein Grund sich zu beschweren.
„Da haben dann eben die jungen Spieler mehr Eiszeit und wir können sehen, wie sie in solchen Spielen und in gewissen Situationen reagieren. Natürlich sind Ausfälle im September nicht ideal, aber lieber jetzt als im Februar“, nimmt Shedden die Verletzten-Situation im Vorbereitungs-Endspurt ganz pragmatisch.
Für die Generalprobe am Sonntag ab 18:30 Uhr gegen Kooperationspartner und Zweitligist ESV Kaufbeuren erwartet Shedden aber erfolgshungrige Panther.
„Ich will die bestmöglichen Reihen und das bestmögliche Hockey spielen lassen. Natürlich hat Kaufbeuren nichts zu verlieren und für die Spieler ist es immer etwas Besonderes gegen einen Erstligisten zu spielen. Aber wir nehmen das Spiel ernst und wollen natürlich noch mal einen Sieg vor dem Auftakt mitnehmen“, gibt Shedden die Richtung vor.