O’zupft is: Grünes Gold bereitet Sorgen

Pfaffenhofen (intv) Die Hopfengärten prägen bekanntermaßen das Bild der Holledau – dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt. Lange werden wir uns an dem Anblick der grünen Kletterpflanze aber nicht mehr erfreuen können. Die Erntezeit steht vor der Tür und damit auch die Hallertauer Hopfenrundfahrt. Die genießt mittlerweile Kultstatus. Heuer ging es mit vier Bussen unter anderem ins Hopfenforschungszentrum nach Hüll.Die rund 200 Teilnehmer haben alle in irgendeiner Weise mit dem Hopfen zu tun. Sei es als Landwirte, Brauer, Politiker oder wie Elisabeth Seigner mit der Zucht der edlen Pflanze. Auch Landrat Martin Wolf hat die Rundfahrt genoßen und uns verraten, dass er während seines Studiums ein Praktikum bei einem Hopfenbauern gemacht hat.

Bei der Ernte sind die Hopfenbauern allerdings wenig zuversichtlich. Sie rechnen mit Ernteausfällen bis zu 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 2014 war zwar ein besonders gutes Jahr. Mit der Prognose würden die Bauern aber immer noch mindestens 20 Prozent unter einem durchschnittlichen Ertragsjahr liegen. Der schlechten Prognosen zum Trotz wurden gestern die Erntemaschinen das erste Mal angeworfen und die Ernte offiziell eingeleitet.