Osterlamm Backen: Tipps und Tricks vom Profi

Ingolstadt (intv) Hubert Frey ist seit 40 Jahren Konditor und backt jedes Jahr bis zu 1800 Osterlämmer. Er weiß: Wer den süßen Osterkuchen selbst herstellen will, braucht keine großen Backkünste. Das Osterlamm besteht aus einer schweren Sandmasse. Die ersten Schritte sind ganz einfach: Butter und Zucker schaumig rühren. Danach die Eier zugeben. Für einen guten Geschmack mischt Hubert eine Vanilleschote und eine Prise Salz unter. Das Mehl nur kurz unter rühren und den Teig anschließend in die Backformen geben. Hier unbedingt beachten, dass die Förmchen ausreichend mit Butter bestrichen sind, sonst zerbrechen die Osterlämmer, wenn sie nach dem Backen herausgeholt werden. Danach bekommen die süßen Lämmchen noch das traditionelle Glöckchen. Für alle, die gerne einmal etwas Neues ausprobieren wollen, hat Konditor Hubert Frey noch einen Tipp. Denn die Lämmer können mit Schokoladenglasur oder Kokosflocken verziert werden. Für einen fruchtigen Geschmack den Kuchen zuvor mit Marmelade bestreichen. Na, wenn einem bei so viel süßen Leckereien das Wasser nicht im Munde zusammen läuft. Ostern ist eben auch nach der entbehrlichen Fastenzeit ein Fest der Sinnesfreude.