Oral nicht mehr Trainer beim FCI

Ingolstadt (intv) Der FC Ingolstadt 04 und Trainer Tomas Oral gehen in der kommenden Saison getrennte Wege. Beide Seiten trennen sich einvernehmlich zum 30. Juni 2013. „Nach langen und intensiven Gesprächen sind wir gemeinsam zur Überzeugung gekommen, in Zukunft getrennte Wege zu gehen. Grund dafür sind unterschiedliche Auffassungen zur sportlichen Ausrichtung der Profimannschaft. Ich möchte mich aufs herzlichste bei Tomas für die geleistete Arbeit bedanken. Er ist dafür verantwortlich, dass sich der FCI in sicheren Fahrwassern befindet“, erklärt Sportdirektor Thomas Linke. Tomas Oral übernahm das Traineramt in Ingolstadt im November 2011, damals stand der FCI auf einem abgeschlagenen letzten Tabellenplatz. Zum Saisonabschluss erreichten die Schanzer mit Platz 12 noch den Klassenerhalt. In der aktuellen Spielzeit erreichte der FC Ingolstadt 04 Rang 13. „Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass er den gemeinsam eingeschlagenen Weg weiter erfolgreich bestreiten wird“, so Tomas Oral in der Pressemitteilung des Vereins. „Bezüglich einer Nachfolgeregelung werden wir in naher Zukunft in Gespräche gehen. Wir werden uns bei der Suche nach neuen Trainer die nötige Zeit lassen“, so Linke weiter in der offiziellen Bekanntmachung.