Ohne Netz und doppelten Boden: Zirkus Tonelli begeistert Zuschauer

Wolnzach (intv) In Wolnzach im Landkreis Pfaffenhofen ist der Unsinnige Donnerstag untrennbar mit dem Zirkus Tonelli verbunden. Jedes Jahr lädt der Verein zum traditionellen Faschingsball. Und alle zwei Jahre stellen die Mitglieder eine einzigartige Zirkusshow auf die Beine.
Mehrere Monate Proben liegen hinter den kanpp 130 Mitwirkenden des Zirkus Tonelli. Heute um 12.30 Uhr wurde es dann zum ersten Mal ernst. 700 Gäste stürmten die Sitzplätze in der insgesamt vier mal restlos ausverkauften Manege. Bei den Auftritten war von der Anspannung aber nichts mehr zu spüren. In ihrem Progamm führten die Artisten ihr Publikum „einmal um die ganze Welt“. Und auch wenn schon die erste Vorstellung im Ablauf zeitlich etwas hinterherhing, Zirkusdirektor Georg Hölzl war zufrieden. Die jüngsten Teilnehmer am Zirkus gehen übrigens noch in den Kindergarten. Aber auch die ganz Kleinen wussten ihr Publikum zu begeistern.
Insgesamt vier Mal standen die Artisten an diesem Unsinnigen Donnerstag in der Manege. Vorbei ist es aber erst, wenn auf dem abendlichen Tonelli-Ball die Lichter ausgehen. Und dann heißt es erst in zwei Jahren wieder: „Manege frei!“ im Zirkus Tonelli in Wolnzach.