Offizielle Hopfenernteschätzung

Wolnzach/Hallertau (intv) 34.500 Tonnen Hopfen ernten die Bauern in diesem Jahr in der Hallertau. So die offizielle Schätzung des Verbands Deutscher Hopfenpflanzer.

Das wären etwa 1.000 Tonnen Hopfen weniger als im Vorjahr. Die Ernte liegt damit wohl leicht unter dem Durchschnitt. Grund dafür sind insgesamt zu wenig Niederschläge und zu hohe Temperaturen. In der Schätzung sind Schäden durch Hagel und Welke bereits eingerechnet. Seit einigen Tagen läuft die Hopfenernte in der Hallertau. Rund 85 Prozent des gesamten deutschen Hopfens wächst auf den Feldern in der Region.