Obduktion: 29-jähriger Asylbewerber ist ertrunken

Neuburg (intv) Bei einem tragischen Badeunfall in der Neuburger Donau ist am Samstagnachmittag ein 29-jähriger Asylbewerber ums Leben gekommen. Jetzt liegen die Ergebnisse der Obduktion vor. Wie Helmut Walter, von der Staatsanwaltschaft Ingolstadt mitgeteilte, ist der Mann ertrunken. Damit können gesundheitliche Probleme, wie etwa ein Herzinfarkt, ausgeschlossen werden. Allerdings bleibt offen, ob der Mann betrunken war. Darüber wird das Gutachten erst in zwei Wochen Auskunft geben können.