Nordumgehung Gaimersheim offiziell freigegeben

Ingolstadt (intv) Was lange währt wird endlich gut. Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel und Landrat Anton Knapp haben gestern Nachmittag den letzten Streckenabschnitt der Nordumgehung Gaimersheim offiziell freigegeben. Im Dezember 2013 begannen die Bauarbeiten zwischen Etting und Wettstetten. An den Oberbodenabtrag schlossen sich umfangreiche archäologische Grabungen an, so dass erst im August vergangenen Jahres mit den eingentlichen Straßenbauarbeiten begonnen werden konnte. Neben der Straßenverbindung selbst wurde unter anderem eine Lärschutzwand errichtet und ein Regenrückhaltebecken installiert. Die für die Strecke vorgesehenen Ampeanlagen werden in Kürze in Betrieb genommen.

Mit Gesamtbaukosten von mehr als vier Millionen Euro ist der 1,5 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Etting und Wettstetten der teuerste der gesamten Umgehung und wird schon bald voller Autos sein. Denn zeitgleich mit der Eröffnung wird die Verbindungsstraße zwischen Wettstetten und der Ortsumgehung Etting aufgrund umfangreicher Sanierungsarbeiten für rund zwei Monate gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Nordumgehung Gaimersheim.