„Nicht zufriedenstellend“: Audi schließt 2018 mit 4,7 Mrd. Euro Gewinn ab

Ingolstadt (intv) Das Jahr 2018 endet für Audi mit einem Gewinn. Auf dem Zettel steht ein operatives Ergebnis in Höhe von 4,7 Mrd. Euro. Zieht man die negativen Sondereinflüsse (wie Audi selbst sagt) der Dieselkrise ab, bleibt ein Gewinn von 3,5 Mrd. Euro. Davon profitieren auch wieder die Mitarbeiter. Die Ergebnisbeteiligung liegt für einen Facharbeiter bei 3.630 Euro (2017: 4.770 Euro).

Audi-Chef Bram Schot kündigt auf der Jahrespressekonferenz ein Übergangsjahr 2019 mit einer Elektrifizierungsoffensive und zahlreichen Herausforderungen an. Bei der Hauptversammlung am 23. Mai will der Vorstand die Neuausrichtung vorstellen.