Neujahrsansprache von Gerhard Wägemann

Weißenburg (intv) Zu Beginn des neuen Jahres richtete sich Landrat Gerhard Wägemann mit einer Ansprache an die Bewohner des Landkreises. Dabei dankte er den Bürgerinnen und Bürgern für deren Unterstützung und die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit. Zwei Ereignisse waren im vergangenen Jahr besonders wichtig für ihn. Zum einen hat der Landkreis als erster in Mittelfranken das Gütesiegel „Bildungsregion Bayern“ erhalten. Dies sei den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern zu verdanken gewesen, die sich für die Entwicklung der Bildung in der Region eingesetzt haben, so Wägemann. Zum anderen war im Juni durch das Hochwasser die Mithilfe von zahlreichen Menschen gefordert, die allesamt den persönlichen Dank des Landrats erhielten. Mit diesem Thema wird sich Weißenburg auch im neuen Jahr befassen müssen. Der Landkreis wurde aufgerufen, eine Katastrophenschutzzentrale zu etablieren, die das Ziel hat den Schutz der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Auch die Ausstattung der weiterführenden und allgemeinen Schulen sei ein Kernpunkt, der weiterhin gefördert werden soll. „Es tut sich sehr viel im Landkreis“ ist die Bilanz und gleichzeitig der Ausblick des Landrates auf das neue Jahr, für das er allen viel Glück, Erfolg, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit wünscht.