Neues Rückführungszentrum in Manching?

Manching (intv) Manching ist im Gepräch als möglicher Standort für ein so genanntes Rückführungszentrum für Flüchtlinge. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Bis zum Herbst will das Bundesinnenminsiterium das erste Modellprojekt dieser Art unter der Führung der Bundespolizei öffnen. Neben Manching sind Bamberg und Gießen wo es wie in Manching bereits ähnliche Einrichtungen gibt. Genauere Pläne will das Ministerium nach Ostern veröffentlichen. Dem Zeitungsbericht zufolge bezeichnete Bundesinnenstaatssekretär Stephan Mayer das Vorhaben als „höchst prioritär“. Bundesinnenminister Horst Seehofer hat einen „Masterplan“ angekündigt, mit dem er die Asylverfahren beschleunigen und für mehr Abschiebungen sorgen will.

Vor einigen Tagen war bekannt geworden, dass Manching auch Sitz eines Bayerischen Landesamtes für Asyl wird.