Neuer IRMA-Vorstand

Ingolstadt (intv) Die Media-Saturn Deutschland GmbH, in Vertretung von Ernst von der Heide, übernimmt den Vorstandsposten beim Verein IRMA. Damit löst das Gründungsmitglied den Landkreis Pfaffenhofen von der Führungsposition ab.
Zu Beginn der Sitzung nahmen die Mitglieder zunächst eine Satzungsänderung vor. Um eine breitere Beteiligung an der IRMA zu schaffen, möchte man mehr Fördermitglieder gewinnen. Zu nun günstigeren Konditionen können Privatpersonen und gemeinnützige Vereine für je 50 Euro pro Jahr beitreten, Unternehmen und Kommunen gegen einen Jahresbeitrag von 500 Euro.
Des weiteren will die Initiative Regionalmanagement Ingolstadt e.V. mehr Mitglieder in die Vorstandsarbeit einbinden. Aus diesem Grund schuf man das Präsidium ab. Stattdessen erweitern nun sechs statt bisher vier Beisitzer den Vorstand. Die Satzungsänderung ebnet zugleich auch den Weg für die Gründung einer GmbH. Der Leiter der IRMA-Geschäftsstelle, Tobias Klein, möchte Projekte wie das Lernfest zukünftig als GmbH veranstalten können.
Weiterhin hat die Mitgliederversammlung einen Fond für regionale Kleinprojekte bestimmt. Gemeinnützige Vorhaben mit Bezug zu IngolStadtLandPlus können mit der Übernahme von 50 Prozent der Gesamtkosten oder maximal 3.000 Euro unterstützt werden. Förderanträge können Privatpersonen, aber auch juristische Personen stellen. Tobias Klein garantiert ein unkompliziertes Bewerbungsverfahren. Weitere Informationen zum Kleinprojektefonds unter www.ingolstadtlandplus.de/kleinprojektefonds .

Neue Vorstandschaft für die kommenden zwei Jahre:
Vorsitz: Media-Saturn Deutschland GmbH (Vertretung Ernst von der Heide)
Erster Stellvertreter: Audi AG (Vertretung Dr. Peter F. Tropschuh)
Zweiter Stellvertreter: Stadt Ingolstadt (Vertretung Dr. Alfred Lehmann)
Schatzmeister: Landkreis Neuburg-Schrobenhausen (Vertretung Landrat Roland Weigert)
Schriftführer: Airbus Defence und Space Manching (Vertretung Erik Jensen)
Beisitzer: Landkreis Pfaffenhofen (Vertretung Landrat Martin Wolf), Stadt Eichstätt ( Vertretung OB Andreas Steppberger), FC Ingolstadt 04 (Vertretung Franz Spitzauer), Bauer AG (Vertretung Hartmut Beutler)