Neuer Kurs bei FW: Springl statt Reichhart

Ingolstadt (intv) Nur noch fünf Mandate haben die Freien Wähler im Ingolstädter Stadtrat. Trotzdem wollen sie weiter mitregieren. Doch mit den Grünen haben sie eine ernst zu nehmende Konkurrenz. Noch ist offen für wen sich die CSU entscheidet. Am Nachmittag findet die nächste Verhandlungsrunde mit der Öko-Partei statt.

Mit stabilen Verhältnissen in Sachen Spitzenpersonal wollen die Freien Wähler punkten. So hat die Fraktion seit gestern einen neuen Vorsitzenden. Peter Springl löst Markus Reichhart ab, der nach einer beruflichen Neuorientierung in die zweite Reihe zurücktritt. Neben Springl bemüht sich auch Sepp Misslbeck, um die Gunst der „Schwarzen“, als Stimmenkönig seiner Fraktion würde er gerne sein Amt als dritter Bürgermeister weiterführen.